Archiv für Auto

Alternativen: Sparen beim Autofahren

> Überlegen Sie, ob es möglich ist mit einem Arbeitskollegen eine Fahrgemeinschaft ins Leben zu rufen, bei der Sie sich mit dem Auto jeweils abwechseln.
> Bei Langstrecken lohnt sich ein Blick auf die Mitfahrzentrale.
> Wenn Sie keinen Kollegen in Ihrer Gegend kennen, dann lohnt sich ein Aushang oder die Suche übers Internet.
> Tun Sie sich mit Nachbarn zusammentun und erledigen die Einkäufe gemeinsam.
> Beim Fahren durch Innenstädte wird durch „Stop and Go“ wesentlich mehr Benzin verbraucht. Steuern Sie den nächsten Park & Ride Parkplatz an und fahren Sie mit den öffentlichen Verkehrsmittel zum Ziel. Dadurch umgehen Sie auch Parkprobleme und horrende Parkgebühren in Parkhäusern.
> Kurzstrecken sollten unbedingt vermieden werden, da ein kalter Motor wesentlich mehr Sprit verbraucht als ein warmer Motor! Kleine Erledigungen können auch mit dem Rad erledigt werden.

Weiterlesen

Technik

Reifen
> Beim Kauf von Reifen sollte man sich für ein Modell mit geringem Rollwiderstand entscheiden.
> Es muss immer genügend Luft in den Reifen vorhanden sein, der Reifendruck sollte die Empfehlungen der Autohersteller um 0,1 bis 0,3 bar überschreiten, da bei ungenügend Luft die Reifen in die Breite gehen und sich damit der Rollwiderstand auf der Straße vergrößert – in dem Fall wird mehr Benzin verbraucht als notwendig ist.
Kontrollieren Sie alle zwei Monate den Reifendruck!
Weiterlesen

Fahrverhalten

Sparschwein wird gefüttert

Durch eine durchdachte Fahrweise kann der Benzinverbrauch enorm in Zaum gehalten werden!

> Betätigen Sie während des Motorstarts nicht das Gaspedal.
> Es gibt keinen Grund, den Motor warmlaufen zu lassen. Dies verursacht nur unnötigen Benzinverbrauch, der im kalten Zustand des Motors noch viel größer ausfällt als im warmen Zustand.
> Vorausschauend und gleichmäßig fahren! Wenn aus der Ferne eine rote Ampel oder ein Stau erkennbar ist, dann gehen Sie frühzeitig vom Gas und schalten Sie zurück um die Bremswirkung des Motors auszunutzen. Kuppeln Sie nicht aus, denn im Leerlauf verbraucht ein Auto mehr Benzin als beim Herunterschalten. Halten Sie genügend Abstand zum Vordermann, um vorausschauend fahren zu können.
> Schalten Sie beim Fahren so bald wie möglich in einen höheren Gang um möglichst niedertourig zu fahren! Je nach Automodell können Sie bei einer Geschwindigkeit von 50km/h normalerweise ohne Probleme in den vierten bzw. fünften Gang schalten.

Weiterlesen